Pflanzprojekt an der Grundschule auf der Schanz
Wissen wie's wächst und schmeckt - Salat, Schnittlauch und essbare Blüten

Aufgeschnittene Tetra Paks auf einem Gitter

Kinder wieder stärker in Kontakt mit der Herkunft von Lebensmitteln zu bringen, ist das Ziel von "Wissen wie's wächst und schmeckt", einem Angebot unseres Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) für die 2. und 3. Klassen der Grundschulen.

Gleich nach den Osterferien 2018 haben die Zweitklässler der Ingolstädter Grundschule auf der Schanz Gemüse gepflanzt. Gärtnermeisterin Frau Haid kam mit 1.200 Liter Pflanzerde, Bäckerkisten, und Pflanzen in den Pausehof, erklärte, beantwortete Fragen und half den Schülern, die alle mit Feuereifer werkelten.
Gemüse zu Wraps verarbeitet
Die Lehrkräfte Elisabeth Nöhbauer und Petra Zang begrüßten die Aktion: "Genau der richtige Einstieg nach den Ferien, erleben mit allen Sinnen." Die Kisten blieben in der Schule, es gab einen Gießplan und die Kinder dokumentierten, wie die Pflanzen wachsen. Die Kinder hegten und pflegten die Pflanzen und konnten das Gemüse vor den Pfingstferien zu köstlichen Wraps verarbeiten und genießen.
Wertschätzung vermitteln
"Den Kindern soll im Rahmen des Projekts vermittelt werden, dass Pflanzen Zeit brauchen und Aufwand erfordern, um zu wachsen. Damit ist die Absicht verbunden, dass Kinder eine größere Wertschätzung für Lebensmittel entwickeln", erklärte Stilla Hartmann, Ansprechpartnerin Ernährung am AELF Ingolstadt.