Wald und Forstwirtschaft

38 Prozent der Fläche in unserem Amtsgebiet sind von Wald bedeckt: insgesamt über 50.000 Hektar. Der Waldanteil im Landkreis Eichstätt liegt bei 40 Prozent im Bereich der Stadt Ingolstadt bei gut 20 Prozent.
Die sieben Revierförster des AELF Ingolstadt betreuen den Wald und sind Ansprechpartner für Waldbesitzer und Waldbesucher.

Meldungen

Waldschutz
Informationen zum Borkenkäfer und zur Bekämpfung

Bohrmehl auf der Rinde eines Baumstamms

Seit Anfang April sind Buchdrucker und Kupferstecher wieder aktiv. Alle Waldbesitzer sind aufgerufen, befallene Fichten (mit der Rinde) schnellstmöglich aus dem Wald zu entfernen.  Mehr

Landesgartenschau 2020 und Aktionswochen Zukunftswald
Initiative Zukunftswald (IZW) am AELF Ingolstadt

Logo Initiative Zukunftswald Bayern

Mit Hilfe von Projekten soll die Anpassung der Wälder an den Klimawandel forciert werden. Dazu werden auch am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Ingolstatt positive Beispiele für die Begründung und Pflege von stabilen Mischwäldern vorgestellt. Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer sollen verstärkt zum eigenen Handeln aktiviert werden. Alle Infos zu unseren Projekten erhalten Sie hier.  Mehr

Den Wald erleben - das Motto des Walderlebniszentrum Schernfeld

Strickleiter

Der Wald bietet eine Fülle an Erlebnissen und Erfahrungen für jedes Alter. Gerade auch Kindern bietet der Aufenthalt im Wald reichhaltige Anregungen und fördert so vernetztes Denken und die Motorik auf spielerische Art und Weise. Wir bieten Führungen und Aktivitäten an, die sich informativ und erlebnisreich mit dem Organismus Wald befassen.  Mehr

Erlebnispfade Schernfeld

Waldzeltplatz und Schönwieselhaus

Vorsicht beim Fällen von Ahornbäumen mit Rußrindenkrankheit

Rußrindenkrankheit beim Ahornbaum

Foto: Metzler/FVA Baden-Württemberg

Reißt an absterbenden Ahornbäumen die Rinde auf und treten darunter dunkle, ruß-ähnliche Pilzsporen zutage, sind dies Zeichen für einen Befall des Baumes durch die Erreger der Rußrindenkrankheit. Eine Fällung ist in der Regel aus Sicherheitsgründen unvermeidbar, sollte aber von dafür ausgebildeten Fachleuten vorgenommen werden.   Mehr

Neue Wälder als Beitrag zum Klimaschutz

Erstaufforstungsfläche

Während weltweit unvorstellbar große Waldflächen einem zunehmenden Raubbau und Landhunger weichen müssen, hat die Waldfläche Bayerns seit 1977 um gut 13.000 Hektar zugenommen. Allerdings hat sich die Waldflächenmehrung seit dem Jahr 2002 deutlich verlangsamt.  Mehr

Beratung

Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Ingolstadt bietet Beratung für Waldbesitzer an zu Themen wie Waldpflege, sichere Waldarbeit, wichtige Rechtsvorschriften und welche Baumarten zum Standort passen. Auch zu Waldschutzthemen wie Borkenkäfern beraten wir Sie gerne.  Mehr

Börkenkäfer-Infoportal - Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft Externer Link

Waldbrandgefahrenindex - Deutscher Wetterdienst Externer Link

Gefahren für den Wald - Staatsministerium Externer Link

Waldbesitzer-Portal

Logo Försterfinder

Weitere Informationen

  • Logo Bayerische Forstverwaltung
  • Logo Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft