Auf Entdeckertour im Eichstätter Auwäldchen
Walderlebnispfad KultURwald Eichstätt

Eichstättwegweiser

Urwüchsig wirkt der dichte Hangwald des Eichstätter Auwäldchens

Steintreppen, gewundene Wege und Ortsbezeichnungen wie "Hirschpark" erinnern an die Zeit, als das Wäldchen zum Jagdgebiet der Fürsten von Leuchtenberg gehörte. Wald und Kultur bilden in diesem Wald eine besondere Einheit. Auf Route 1 entdecken Sie die Vielfalt des Auwäldchens und wie es sich im Laufe der Jahrhunderte verändert hat. Die Infotafeln und Stationen geben aber auch Denkanstöße, z. B. wie der Wald der Zukunft aussehen wird.
Warum ein Besuch lohnenswert ist...
Vom Parkplatz an der Ingolstädter Straße startend tauchen Sie ein in einen artenreichen, idyllischen Wald.
Schnell lässt der ausgeschilderte, naturnahe Pfad den Lärm der Straße hinter sich und schlängelt sich am Hang aufwärts, vorbei an knorrigen alten Bäumen, Totholz und beeindruckenden Jurafelsen.
Ansprechend gestaltete Tafeln informieren Sie über die Historie dieses Waldes, über Bäume wie die ursprünglich den Wald bildende Buche oder die seltene Eibe, nachhaltige Forstwirtschaft oder den Wald der Zukunft.
An einem Artenvielfalt-Memory können Sie Ihr Wissen über Tier-und Pflanzenarten testen.
Am Vogelherd, der höchsten Stelle der Wanderung, können Sie Ihren Blick über das offene Land schweifen lassen. Abwechslungsreich geht es auf schmalen Pfaden im Zickzack hinab durch den urigen Hangwald zurück zum Ausgangspunkt.

Länge und Zeitaufwand

Länge: ca. 5 km
Dauer: ca. 2,5 Stunden

Befahrbarkeit und Steigung

Schmale naturnahe Waldpfade mit deutlichen Steigungen.
Nicht geeignet für Rollstuhlfahrer und Kinderwägen.

Unterstellen, Picknicken, Einkehren

In Eichstätt gibt es umfangreiche Einkehrmöglichkeiten.

Anreise mit dem Auto

Von Ingolstadt kommend auf der B 13 linkerhand zum Parkplatz an der Tankstelle,
Ingolstädter Str. 44, 85072 Eichstätt. Gebührenpflichtiger Privatparkplatz, 2,- € Parkplatzgebühr.
Punktkoordinaten: GK 4 4440719, 5416666

Anfahrt im BayernAtlas - Geoportal Bayern Externer Link

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Mit dem Bus zur Haltestelle Ostenstraße/Universität. Von dort zu Fuß ca. 650 Meter über die Universitätsallee/Aumühle zur B 13. Die B 13 überqueren zum Pfadeinstieg an der Tankstelle, Ingolstädter Str. 44.

Ansprechpartner

Wohlfahrt Peter
Revierleiter des Forstreviers Wachenzell
Tel.: 08421 6007-840

Weitere Informationen